Fotografie, Urlaub und mehr…

Teil3: Dominikanische Republik

Hier folgt nun der n?chste Bericht von Don Uwe, Bahama Mama, K?tzchen und Don Chivo, wie wir uns nun mittlerweile selber genannt haben.

Tag10:

Wir haben unsere erste Schnorcheltour heute Mittag unternommen. F?r 18$ sind wir in die Bucht von Bayahibe gefahren und hatten dort 1 Stunde Zeit uns die Vielzahl der Fische anzusehen. Es war toll, nur leider hatten wir die Unterwasserkamera vergessen, um sch?ne Fotos zu machen. Am sp?ten Nachmittag haben wir dann noch fast 2 Stunden lang Tennis gespielt, da es nun nicht mehr so dr?ckend hei? war. Ansonsten ist an diesem Tag nicht all zu viel passiert.

Tag11:

Nachdem wir morgen gleich wieder am Strand waren, sind wir dann mal wieder fuer ca.1 Stunde in die „Muckibude“ gegangen, um uns ein wenig fit zu halten.

Danach haben wir in der Sportsbar das Formel-1-Qualifying angeschaut, bevor wir dan zum Buffet zum Essen gegangen sind. Danach haben wir uns im Zimmer erstmal wieder ein wenig ausgeruht und akklimatisiert. Urlaub kann ja so anstrengend sein 🙂

Danach sind wir wieder zum Strand runter und haben ausgiebig Romme gespielt, Don Uwe hat nat?rlich mal wieder gewonnen….

Tag12:

Eigentlich war ja heute unser Ausflug zur Costa Esmeralda geplant. Dieser wurde aber gestern Abend kurzfristig wegen Krankheit abgesagt. Nach dem Fr?hst?ck sind wir also dann zu einem Teich auf dem Hotelgel?nde gegangen und haben Schildkr?ten gef?ttert und fotografiert. Danach haben wir wieder eine Runde Romme gespielt, mit dem gleichen Ergebnis wie immer. Dann ging es wieder in die Sportsbar zum Formel-1 schauen, leider waren wir etwas sp?t und haben nur noch die zweite H?lfte des Rennens gesehen. Dort haben wir einen netten Briten namens Matt kennengelernt. Allen Unkenrufen zum Trotz hatten wir heute (an Tag12) erst unseren ersten kleinen Babyschwips, was auch ein wenig an dem nicht all zu guten Wetter und dem abgesagten Ausflug lag.

Tag13:

Heute morgen haben wir uns mit Inge getroffen um den Ausflug nun endg?ltig f?r Donnerstag festzumachen. Dann sind wir an den Strand lesen gegangen. Es war recht bew?lkt heute, also haben wir uns spaeter, als es dann noch zu Regnen begonnen hat zum Rommespielen an die Bar zur?ckgezogen. Kurz vorher haben wir an einem Baum neben unseren Liegen noch eine kleine gr?ne Schlange entdeckt. Nancy und Uwe waren dann noch eine Runde Kayak fahren, wozu ich keine Lust hatte, da ich lieber lesen wollte.

Am Strand haben wir dann noch einen Ausflug zur Isla Catalina klar gemacht. Wir sind dann etwas fr?her wie gewohnt ins Zimmer gegangen, da wir ins Santa Fe Restaurant zum Abendessen wollte und man dort immer rechtzeitig seien muss, um einen Platz zu bekommen.

Tag14:

Eigentlich sollte es ja heute zur Isla Catalina gehen, dies haben wir aber kurzfristig auf morgen verschoben, da der Tag recht bew?lkt und regnerisch beginnt und der Bootsf?hrer meinte, dass es wohl morgen besser wir.

Daraufhin sind Nancy und Uwe mit dem Bus nach Boca Chica aufgebrochen, wo ein alter Schulfreund von Uwe wohnt und eine Kneipe hat. Ich habe die Zeit bis jetzt (14hr Ortszeit) mit Lesen und Sport verbracht und sitzt nun hier und schreibe dies.

Uns geht es weiterhin gut. Wir haben ja nun noch 1 Woche vor uns und ich werde mich bestimmt noch mindestens einmal melden, um zu berichten, wie die 2 Ausfl?ge waren. Wir werden wohl auch nochmal zum Bucht von Bayahibe zum Schnorcheln fahren.

Das Wetter ist derzeit leider nicht so toll



2 Responses so far.

  1. aphex3k sagt:

    Danach, danach, danach, danach (siehe Tag 11)

    Für solche Satzbauweise habe ich von meiner Deutschlehrerin immer gehörig schelte bekommen 😉

  2. Henner sagt:

    Jaja, ich weiss ja, aber du weisst ja wie das ist, wenn man keine richtige Zeit hat, sich einen Satzaufbau vernuenftig zurecht zulegen…